Unter Vinaigrette versteht man  in der russischen Küche keine Soße, sondern ein Salat aus Kartoffeln und roter Bete. Für mich ist es definitiv ein „winterlicher Salat“, da er aus „winterlichem“ Gemüse gemacht wird. Ich mache den gerne währen der Fastenzeiten vor Weihnachten und Ostern, da er satt macht ist und meines Erachtens gut als Hauptgericht zum Mittagessen passt.  Er kann aber auch als Vorspeise oder Beilage angeboten werden.

Man serviert Vinaigrette mit Mayo oder Sonnenblumenöl. Ich mag Vinaigrette vor allem mit Sonnenblumenöl und Schwarzbrot. Meine Eltern mögen zum Beispiel nicht raffiniertes Sonnenblumenöl (schmeckt ähnlich wie Kürbiskernöl aus Österreich) – ist aber gewöhnungsbedürftig.

Für Vinaigrette nehme man:

1 Packung gekochte rote Bete (500 Gramm)
2-3 mittelgroße gekochte und geschälte Kartoffeln
2 gekochte Karotten
1 Dose Junge Erbsen
4-5 russische Salzgurken
1 kleine (am besten rote) Zwiebel
eine halbe frische Gurke (optional)
ein Bündchen Dill (optional)

Kartoffeln und Karotten pellen, alles aufschneiden, umrühren, Salz dazugeben. Wenn Sie aber vorhaben, den Salat mit Mayo zu servieren, das Salzen kann man sich sparen.

Das genaue Verhältnis von Zutaten ist aber pure Geschmackssache. Manch einer mag es mit weniger Kartoffeln oder mehr Zwiebeln. Nach Geschmack kann man noch russische Sauerkraut oder Bohnen dazugeben. Sauerkraut muss man vom Salzwasser abtropfen lassen. Statt Zwiebeln kann man Frühlingszwiebeln nehmen oder einfach zusätzlich mit Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch bestreuen. Wenn man keine rote Zwiebel hat und nur einfache Zwiebel, kann man die mit heißem Wasser abspecken, damit das Zwiebelgeschmack im Salat nicht so heftig wird. Damit das restliche Gemüse von roter Bete nicht gefärbt werden, soll man rote Bete separat aufschneiden und etwas Öl zugeben und erst danach mit anderen Zutaten mischen.

Eigentlich, hält sich Vinaigrette auch im Kühlschrank nicht so lange. Man sagt, er kann bereits am zweiten Tag der Aufbewahrung eine Verdauungsstörung verursachen. Ist mir noch nie passiert, aber am besten erst mal eine kleinere Menge machen. Die o.a. Mengen reichen für ca. 1,5 l Schüssel.